Schisma, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schismas · Nominativ Plural: Schismata/Schismen
Aussprache
WorttrennungSchis-ma (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung formal verwandt mit: ↗schismatisch
eWDG, 1976

Bedeutung

gehoben Kirchenspaltung
Beispiel:
das Schisma zwischen der griechisch-orthodoxen und der römisch-katholischen Kirche
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schisma n. ‘Kirchenspaltung’, frühnhd. scisma (Anfang 15. Jh.), Entlehnung von kirchenlat. schisma n. ‘Spaltung’, griech. schísma (σχίσμα) n. ‘Spalt, Riß, Uneinigkeit, Trennung’; mit verändertem Wurzelauslaut zu griech. schízein (σχίξειν) ‘spalten’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kirchenspaltung · Schisma
Unterbegriffe
  • Abendländisches Schisma · Großes Abendländisches Schisma · Großes Schisma
  • Griechisches Schisma · Großes Schisma · Morgenländisches Schisma

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbruch Beendigung Beilegung Beseitigung Häresie Kirche Konzil Kreuther Ost Ostkirche Reformation Trennung Weltkommunismus Westkirche Wirre abendländisch ausbrechen beseitigen drohend endgültig griechisch herbeiführen ideologisch kommunistisch morgenländisch religiös vollziehen vollzogen Überwindung überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schisma‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fu betonte, es gebe kein Schisma in der chinesischen katholischen Kirche.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.2000
Zum Verständnis des Schismas gehört eine genaue Kenntnis der gregorianischen Reform.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 15654
Anders läßt sich dieses noch relativ harmlose Schisma kaum bezeichnen.
Rubin, Berthold: Das Römische Reich im Osten. Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21272
Dem Schisma 1159 bis 1177 gegenüber verhielt sich H. anfangs neutral, dann aber scharf ablehnend.
Schrader, M.: Hildegard von Bingen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 14673
Wohl stimmt es, daß die neue Entwicklung, von der hier die Rede ist, durch das ideologische Schisma im kommunistischen Lager ausgelöst worden ist.
Die Zeit, 26.07.1963, Nr. 30
Zitationshilfe
„Schisma“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schisma>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schischule
Schischuh
Schischlepplift
Schischanze
Schirwan
Schismatiker
schismatisch
Schisocke
Schisport
Schispringen