Schiffbauer, der

Alternative SchreibungSchiffsbauer
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchiff-bau-er ● Schiffs-bau-er (computergeneriert)
WortzerlegungSchiff-bauer

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftragsbuch Beschäftigte Reeder Schweißer Theater Vertretung Werft arabisch arbeitslos asiatisch demonstrieren deutsch europäisch führend gelernt japanisch koreanisch ostdeutsch polnisch protestieren südkoreanisch traditionsreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schiffbauer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er forderte auch die deutschen Schiffbauer auf, verstärkt zusammen zu arbeiten.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2000
Inzwischen wünscht sich der Schiffbauer, das Märchen wäre ein Märchen geblieben.
Der Spiegel, 04.02.1980
Der Schutzmann Nummer vierhundertzweiundsiebzig, Dimke, ist unterwegs am Schiffbauer Damm.
Schädlich, Hans Joachim: Tallhover, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 56
Hier verweigerte die Direktion den Schiffbauern die längst versprochenen Akkordlöhne.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 143
R. arbeitete bis 1925 in verschiedenen Berufen und dann bis 1946 als Kernmacher und Schiffbauer.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 10006
Zitationshilfe
„Schiffbauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schiffbauer>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schiffbau
Schiffbarkeit
schiffbar
Schiffahrtsweg
Schiffahrtstarif
Schiffbauindustrie
Schiffbauingenieur
Schiffbauwesen
Schiffbruch
schiffbrüchig