Scheckbuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungScheck-buch (computergeneriert)
WortzerlegungScheckBuch
Wortbildung mit ›Scheckbuch‹ als Erstglied: ↗Scheckbuchdiplomatie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

früher zu einem Heftchen gebündelte Scheckvordrucke

Thesaurus

Synonymgruppe
Scheckbuch · ↗Scheckheft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Griff Kreditkarte Tasche dick gezückt greifen reisen wedeln winken zücken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Scheckbuch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er werde nicht mit dem Scheckbuch herumwinken, teilte er vorab mit.
Die Welt, 13.08.2001
Wenn ich das Wort Kultur höre, greife ich zum Scheckbuch.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1996
Gab er sich ab mit der Ausbeutung erlebnislüsterner Damen mit dicken Scheckbüchern?
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 185
Es sei denn, da wedelt ein Ami mit dem großen Scheckbuch.
Bild, 05.12.2000
Kaum ist der Schleier runter, schon werden Scheckbuch und Kamera gezückt.
Der Tagesspiegel, 20.06.2002
Zitationshilfe
„Scheckbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Scheckbuch>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheckbetrüger
Scheckbetrug
Scheckabteilung
Scheck
Schebecke
Scheckbuchdiplomatie
Scheckbuchjournalismus
Scheckdiskontierung
Schecke
scheckfähig