Schaumkrone, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchaum-kro-ne (computergeneriert)
WortzerlegungSchaumKrone
eWDG, 1974

Bedeutung

Schaum auf einer Flüssigkeit
Beispiele:
die starke Schaumkrone des Pilsener Bieres
die Schaumkronen (= Schaumkämme) der Wellen leuchteten in der Sonne
Die Milch hatte eine weiße Schaumkrone [SeegerHabicht267]

Thesaurus

Synonymgruppe
Blume · Schaum auf gefülltem Bierglas · Schaumkrone
Synonymgruppe
Schaum auf einem Wellenberg (in Gewässern) · Schaumkrone

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier Brandung Meer See Welle Woge aufsetzen bilden schwimmen tanzen weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schaumkrone‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach wenigen Minuten ist das Pulver zu einem richtigen Bier geworden, mit echter Schaumkrone!
Bild, 13.07.2000
Nach einer weiteren Minute erhält das Bier noch die letzte Schaumkrone.
Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26
Dann war das Glas voll Bier, hatte auch eine entsprechende Schaumkrone.
Nöstlinger, Christine: Gretchen Sackmeier, Hamburg: Oetinger 1988 [1981], S. 129
Die größten Wellen wälzten schon weiße Schaumkronen mit sich fort.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 34
Die sogenannte Gesellschaft ist bloß eine Schaumkrone auf der Unendlichkeit des Wassers und allzu oft nur gekrönter Abschaum!
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 243
Zitationshilfe
„Schaumkrone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schaumkrone>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schaumkraut
Schaumkraft
Schaumkopf
Schaumkonfekt
Schaumkelle
Schaumkunstleder
Schaumkuß
Schaumleder
Schaumlöffel
Schaumlöscher