Schattenparker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchat-ten-par-ker (computergeneriert)
WortzerlegungSchattenParker
DWDS-Minimalartikel, 2016

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft

Thesaurus

Synonymgruppe
Weichling  ●  Früheinfädler  ugs. · Himbeerbubi  ugs. · ↗Kümmerling  ugs. · ↗Memme  ugs. · ↗Milchbart  ugs. · ↗Milchbubi  ugs. · ↗Muttersöhnchen  ugs. · ↗Nulpe  ugs. · Schattenparker  ugs. · ↗Schlaffi  ugs. · ↗Schlappschwanz  ugs. · ↗Sitzpinkler  ugs. · ↗Warmduscher  ugs. · ↗Waschlappen  ugs. · ↗Weichei  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Warmduscher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schattenparker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Autobranche ist gelegentlich auch vom Schattenparker zu hören.
Die Welt, 16.09.1999
Die Anwohner beschwerten sich über Lärm und Dreck der »Schattenparker«.
Die Zeit, 14.02.2011, Nr. 07
So sei es juristisch zumindest "vollkommen sinnlos, jemanden als" Schattenparker "oder" Makkaronidreher "zu beschimpfen", sagt Schlosser.
Der Tagesspiegel, 16.05.2000
Als Schattenparker und Danachschmuser werden sie verunglimpft, als Turnbeutelvergesser und Kebab-ohne-Soße-Esser geschmäht.
Die Welt, 30.03.2000
Zitationshilfe
„Schattenparker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schattenparker>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schattenmorelle
Schattenminister
schattenlos
schattenkühl
Schattenkönig
Schattenpflanze
Schattenpreis
Schattenprobe
Schattenprofil
Schattenregierung