Scharfmacher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungScharf-ma-cher
Wortzerlegungscharf-macher
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend jmd., der gegen jmdn., etw. hetzt und strenge Maßnahmen fordert
Beispiel:
Die internationale Kampagne der imperialistischen Scharfmacher [Tageszeitung1970]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

scharf · Schärfe · schärfen · einschärfen · scharfmachen · Scharfmacher · Scharfrichter · Scharfschütze · Scharfsinn
scharf Adj. ‘gut schneidend, geschliffen, spitz’, übertragen ‘stark gewürzt, kalt, deutlich, genau, heftig, schonungslos’, ahd. s(c)arf(i) (8. Jh.), mhd. scharf und ahd. scarph (9. Jh.), mhd. scharpf, scharph, scherpfe, scherf; frühnhd. (obd. md.) scharpf, asächs. skarp, mnd. scharp, scherp, mnl. scarp, scaerp, scerp, nl. scherp, afries. skerp, aengl. sc(e)arp, engl. sharp, anord. skarpr (‘eingeschrumpft, dürr, scharf, rauh, hart’), schwed. skarp (germ. *skarpa-) läßt sich verbinden mit lett. skarbs ‘rauh, grob’, mir. cerb ‘schneidend’, aruss. ščьrbъ ‘schadhaft’, russ. (älter) ščerbá (щерба) ‘Riß, Lücke, Schramme, Narbe’ und führt auf die Labialerweiterung ie. *(s)kerb(h)-, *(s)kreb(h)- (s. auch ↗schürfen, ↗schröpfen) der Wurzel ie. *(s)ker(ə)- ‘schneiden’ (s. ↗scheren). Schärfe f. ‘Zustand des Scharfseins, Klarheit, Genauigkeit, Rücksichtslosigkeit’, ahd. s(k)erphī, s(k)erfī (9. Jh.), mhd. scherpfe, scherfe ‘Stachel, (Speer)spitze, Rauhheit’. schärfen Vb. ‘scharf machen’, mhd. scherpfen, scherfen, asächs. (gi)skerpian (9. Jh.). einschärfen Vb. ‘mit Eindringlichkeit sagen, klarmachen’ (17. Jh.). scharfmachen Vb. ‘aufhetzen’, Scharfmacher m. ‘Aufhetzer’ (19. Jh.), entstanden als Ausdrücke der Reaktion für die Anführer streikender Arbeiter. Scharfrichter m. ‘wer mit dem Schwert oder Beil hinrichtet’ (14. Jh.), zuerst nsächs. (mnd. scharprichter) und westmd., seit dem 16. Jh. allgemein verbreitete Berufsbezeichnung für den Henker bzw. den Vollstrecker der Todesstrafe. Scharfschütze m. ‘im Schießen besonders ausgebildeter und daher treffsicherer Schütze’ (18. Jh.). Scharfsinn m. ‘Fähigkeit, besonders klar und logisch zu denken’ (17. Jh.), Rückbildung aus scharfsinnig Adj. (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Hetzer · Scharfmacher · ↗Unruhestifter  ●  ↗Provokateur  franz. · ↗Troll (Internet)  ugs.
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Agitator · ↗Aufhetzer · ↗Aufrührer · ↗Aufwiegler · ↗Demagoge · ↗Einpeitscher · ↗Hassprediger · ↗Hetzer · ↗Populist · Scharfmacher · ↗Volksaufwiegler · ↗Volksverführer · ↗Volksverhetzer  ●  ↗(geistiger) Brandstifter  fig. · ↗Brunnenvergifter  fig. · ↗Provokateur  franz. · Seelenvergifter  fig.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitgeberlager Brandstifter Lager Reihe Ruf Seite auftreten außenpolitisch berüchtigt betätigen drängen einstig gelten hervortun ideologisch islamistisch konservativ link nationalistisch notorisch populistisch profilieren radikal recht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Scharfmacher‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht als Scharfmacher, der die Deutschen pauschal verurteilt, gerierte er sich.
Die Zeit, 26.11.2013, Nr. 04
Die Scharfmacher entstammen den obersten zwei der insgesamt vier Kasten.
Süddeutsche Zeitung, 27.08.2003
Sie müsste eigentlich als liberale Kraft wirken, aber sie wirkt nur als Scharfmacher.
Der Tagesspiegel, 21.03.2001
Otto Schily wird es kaum vermeiden können, wieder einmal als Scharfmacher dargestellt zu werden.
Die Welt, 18.05.2005
So ein rechter Scharfmacher mißtraut nämlich jedem, der noch taktisch mit dieser Partei umgeht, anstatt sie offen zu bekämpfen.
o. A.: DIE TALK-SHOW ALS MORALISCHE LYNCH-ANSTALT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Zitationshilfe
„Scharfmacher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Scharfmacher>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
scharfmachen
scharfkantig
scharfhörig
scharfgeistig
Scharffeuerfarbe
Scharfmacherei
scharfrandig
Scharfrichter
scharfriechend
Scharfschießen