Schankstube, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchank-stu-be (computergeneriert)
WortzerlegungSchankStube
eWDG, 1974

Bedeutung

Synonym zu Schankraum

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er konnte es nicht mitansehen und taumelte zurück in die Schankstube.
Schneider, Robert: Schlafes Bruder, Leipzig: Reclam 1992, S. 78
Moor hatte sich gefangen und war, von allen unbemerkt, wieder in die Schankstube getreten.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 352
In der dunklen, muffigen Schankstube saßen ein paar Bauern beim Bier.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 60
Händler boten ihre Waren feil, die Wirte der kleinen Schankstuben schenkten Bier und Branntwein aus.
Die Welt, 28.07.2005
Mit billigen, aber täuschend ähnlichen Imitationen von Markenartikeln holten sie die Käufer in ihre Schankstuben.
Der Spiegel, 10.05.1982
Zitationshilfe
„Schankstube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schankstube>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schankraum
Schanklokal
Schanklizenz
Schankkonzession
Schankkellner
Schanktisch
Schänkwirt
Schankwirtschaft
Schantung
Schantungseide