Schadenersatzanspruch, der

Alternative SchreibungSchadensersatzanspruch
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungScha-den-er-satz-an-spruch ● Scha-dens-er-satz-an-spruch
WortzerlegungSchadenersatzAnspruch
eWDG, 1974

Bedeutung

Jura

Typische Verbindungen
computergeneriert

Durchsetzung Geltendmachung Haftpflichtversicherung Hinterbliebene Kläger Mandant Mieter Millionenhöhe Nichterfüllung Schmerzensgeld Schönheitsreparatur Verjährung Verjährungsfrist Vermieter Verschulden Vertragsverletzung Wirtschaftsprüfer aufrechnen deliktisch einklagen entgegenhalten etwaig eventuell gemacht verjähren verneinen vorbehalten zivilrechtlich zusprechen zustehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schadensersatzanspruch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der dritten Phase dann wird es um eventuelle Schadenersatzansprüche gehen.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 19
Das veranlaßt sicherlich die Verleger, ihre Schadenersatzansprüche in den Raum zu stellen.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1998
Es kann daher von niemandem ein Schadenersatzanspruch geltend gemacht werden.
Welt und Wissen, 1927
Schadenersatzansprüche des Hauswirts an den Mieter verjähren 6 Monate nach dem Auszug.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 253
Der Bundesrechnungshof macht der zuständigen Stelle unverzüglich Mitteilung, wenn nach seiner Auffassung ein Schadenersatzanspruch geltend zu machen ist.
o. A.: Bundeshaushaltsordnung (BHO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Schadenersatzanspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schadenersatzanspruch>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schadensersatz
Schadensereignis
Schadenseintritt
Schadensbild
Schadensbericht
Schadensersatzforderung
Schadensersatzklage
Schadensersatzleistung
Schadensersatzpflicht
schadensersatzpflichtig