Schachbrettblume

WorttrennungSchach-brett-blu-me
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(zu den Liliengewächsen gehörende) Pflanze mit großer, hängender, glockenförmiger, rotbrauner Blüte, die schachbrettartig gemustert ist

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Kiebitzei · Schachblume · Schachbrettblume
Oberbegriffe
  • Blume  ●  Blühtrieb  fachspr. · blühender Trieb  fachspr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pünktlich zum Osterfest sind im Britzer Garten zu Hunderten kleine Schachbrettblumen erblüht.
Die Welt, 22.04.2000
Es gibt dort Goldregenpfeifer und Kampfläufer, sowie die seltene Schachbrettblume.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.2003
Zarte Schachbrettblumen sind in der Wiese, die blauen Kugeln des Zierlauchs sehen entzückend aus, und erst wenn alles verblüht ist, soll gemäht werden.
Der Tagesspiegel, 01.06.2003
Man begegnet in der Schau Schachbrettblumen und Lilien, Krokussen, der Waldtulpe und Wurzelhaube wie der Iris und Herbstzeitlosen.
Die Welt, 11.06.2002
Zitationshilfe
„Schachbrettblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schachbrettblume>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schachbrettartig
Schachbrett
Schachaufgabe
Schach
Schabtechnik
Schachbrettmuster
Schachbuch
Schachclub
Schachcomputer
Schachecke