Schützenhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSchüt-zen-haus
WortzerlegungSchütze1Haus
eWDG, 1976

Bedeutung

veraltend Vereinshaus der Schützen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Saal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schützenhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Jahr hatte die Stadt mit der Sicherung des seit Jahren leer stehenden Schützenhauses begonnen.
Der Tagesspiegel, 12.11.2004
Will er nicht dafür verantwortlich sein, dass seinetwegen das neue Schützenhaus abgerissen werden muss?
Bild, 24.10.2002
Ja, es ist sogar möglich, daß wir uns einmal gesehen hatten, im Schützenhaus zu Palmnicken, aber da hatte ich natürlich nicht so darauf geachtet.
Tucholsky, Kurt: Die Katz. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924]
Das Lokal erhielten wir von dem Wirt des Schützenhauses gratis, womit das Andenken an Robert Blum geehrt wurde.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 5016
Den Herrn Georgi traf er im Schützenhaus nicht an und nicht im großen Festzelt.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 30
Zitationshilfe
„Schützenhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schützenhaus>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schützengraben
Schutzengel
Schützenfisch
Schützenfeuer
Schützenfest
Schützenhilfe
Schützenhof
Schützenkette
Schützenkönig
Schützenkorps