Schäker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schäkers · Nominativ Plural: Schäker
Aussprache
WorttrennungSchä-ker (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft jmd., der gern schäkert
a)
besonders Kind, das neckischen Spaß treibt
Beispiel:
na, du kleiner Schäker!
b)
jmd., der gern mit jmdm. flirtet, Schwerenöter
Beispiele:
der alte Schäker, der!
Gratuliere, kleiner Schäker, der Streich ist Ihnen gelungen [H. Mann10,379]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schäker · schäkern
Schäker m. ‘wer Späße macht, scherzt, flirtet’, schäkern Vb. ‘Späße treiben, scherzen, kosen, flirten’ (18. Jh., anfangs auch scheckern, tscheckern, tschäckern). Herkunft ungeklärt. Herleitungsversuche aus jidd. chek, hebr. ḥēq ‘Busen, Innerstes (als Sitz der Wünsche), weiblicher Schoß’ oder aus jidd. schakron, schakren ‘Lügner’, hebr. šaqar ‘lügen’ bleiben zweifelhaft.

Thesaurus

Synonymgruppe
Clown · ↗Harlekin · ↗Hofnarr · ↗Kasper · ↗Komiker · ↗Narr · ↗Possenreißer · ↗Schalk · ↗Schelm · Schäker · Schäkerer · ↗Ulknudel  ●  ↗Faxenmacher  ugs. · ↗Scherzbold  ugs. · ↗Scherzkeks  ugs. · Spaßkanone  ugs. · ↗Spaßmacher  ugs. · ↗Spaßvogel  ugs., Hauptform · ↗Vokativus  geh., veraltet, lat. · ↗Witzbold  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Schäkern der beiden Frauen, die sich gegenseitig am See belauern, verdeckt einen Abgrund.
Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47
Unverzüglich abbrechen schon beim Schäkern oder erst bei mehr oder weniger handgreiflichen Intimitäten?
Die Zeit, 10.03.2004, Nr. 11
Es handelt sich dabei um ein eindeutiges Dopingmittel, und Dr. Schäker schätzte ein, daß bei der Anwendung Schädigungen nicht ausgeschlossen werden können.
Der Tagesspiegel, 08.08.1998
Schäkern wird bei Camilla zur Fortführung der Politik mit anderen Mitteln.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.1997
Theodor Neuhoff, das muss er doch wissen, ist zum Spielen geboren, zum Schäkern bestellt!
Die Welt, 18.08.2001
Zitationshilfe
„Schäker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Schäker>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schäkeln
Schäkel
Schake
Schakal
Schaiwa
Schäkerei
schäkern
Schaktas
schal
Schalander