Scan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Scans · Nominativ Plural: Scans
Herkunftaus gleichbedeutend scanengl
Wortbildung mit ›Scan‹ als Letztglied: ↗Gehirnscan · ↗Hirnscan · ↗Irisscan
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
das Scannen (Lesart 1 u. 2)
a)
das Erfassen von etw. (z. B. eines Bildes, eines Fingerabdrucks) mithilfe eines Scanners (Lesart 1 u. 3)
Beispiele:
Es empfiehlt sich, die Originalzeugnisse mit 100 oder 150 dpi in Farbe zu scannen und im JPG-Format zu speichern. Jeder Scan ergibt so eine etwa 100 bis 150 KB große Datei. [Die Zeit, 08.07.2010, Nr. 28]
Das Institut wird von Sicherheitsleuten bewacht, durch das Drehkreuz kommen die Kinder nur durch eine Sicherheitsschranke, die sich per Scan des Fingerabdrucks öffnen lässt. [Spiegel, 08.10.2016 (online)]
Verärgern mag manchen wohl auch die Zeit, die das Gerät für den Scan eines voll aufgelösten Kleinbilddias braucht: muß man doch dafür rund zwei Minuten rechnen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.07.2003]
Per Knopfdruck lässt sich direkt am Gerät ein Scan auslösen, ein Kopiervorgang starten oder der E-Mail-Versand des abgetasteten Bildes einleiten. [Cʼt, 2001, Nr. 26]
b)
das Untersuchen von etw. (z. B. eines Körperteils, eines Datenträgers) mithilfe eines Scanners (Lesart 4 u. 6)
Beispiele:
Bei der Prüfung auf Viren gibt es einen wenige Minuten dauernden »Schnell-Scan«, einen kompletten Scan einschließlich externer Laufwerke und einen benutzerdefinierten Scan, der einzelne oder mehrere Ordner untersucht. [Der Standard, 29.11.2006]
40 bis 45 Minuten dauert ein Scan im MRT [Magnetresonanztomographen] […]. [Die Zeit, 23.04.2009, Nr. 18]
Mit einem Mausklick […] starten Sie den Virus-Scan im angewählten Verzeichnis oder auf der angewählten Festplatte. Der untere Teil [der Bildschirmanzeige] informiert Sie während und nach dem Scan über mögliche infizierte Dateien. [Die Welt, 18.10.2000]
2.
Ergebnis eines Scans (Lesart 1), meist als Datei oder digitales Abbild eines mithilfe eines Scanners (Lesart 1 u. 4) erfassten oder untersuchten Objektes
Beispiele:
Bereits jetzt stehen rund 900 Ausarbeitungen des Bundestags zur Verfügung, teils als Scan, teils als Original-PDF (= Textdatei in einem bestimmten Format). [Die Zeit, 19.02.2016 (online)]
Sie [die Wissenschaftler] haben […] 152 Spielerinnen und Spieler [von Computerspielen] im Alter von 14 Jahren unters MRT-Gerät [den Magnetresonanztomographen] gebeten und Scans angefertigt. Diese dienen zur Messung der Dicke verschiedener Areale in der Hirnrinde. [Der Standard, 15.04.2014]
In das vollständige Anschreiben und den Lebenslauf setzt man seine Unterschrift als kleinen Scan ein. [Die Zeit, 08.07.2010, Nr. 28]
Im Scan des Dias wirken die Farben überzeugend, die Details kommen ordentlich, wenn auch nicht überragend scharf. [Cʼt, 1999, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Scan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Scan>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scampi
Scalping Operations
Scaling
Scale-up
Scagliola
Scandium
scannen
Scanner
Scannerkasse
Scanning