Sauwetter, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSau-wet-ter
Wortzerlegungsau-Wetter
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp, derb sehr schlechtes Wetter
Beispiele:
so ein Sauwetter!
bei dem Sauwetter gehen wir nicht raus

Thesaurus

Synonymgruppe
Novemberwetter · nasskaltes Wetter · schlechtes Wetter  ●  ↗Mistwetter  ugs. · Sauwetter  ugs. · ↗Schmuddelwetter  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dem Sauwetter der letzten Tage hätten wir ohne das Dach ganz schön im Regen gesessen.
Bild, 08.05.1998
Die Leute, denen ich begegne, scheinen das Sauwetter gleichgültiger hinzunehmen.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 21
Bei diesem Sauwetter jagt man keinen Hund vor die Tür.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 87
Bei diesem Sauwetter jagt man keinen Storch vor die Tür.
Der Tagesspiegel, 18.05.2005
Und das Sauwetter später in Triest hätte er auch einem einzelnen Regentropfen zuliebe nicht verteidigt.
Wondratschek, Wolf: Mozarts Friseur, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 76
Zitationshilfe
„Sauwetter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sauwetter>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sauvegarde
sautieren
sauteuer
Sauternes
Saustall
Sauwirtschaft
sauwohl
Sauwut
Savanne
Savant