Saugkraft

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSaug-kraft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kraft, mit der etw. an- oder abgesaugt wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber schon nach ein paar Minuten ließ die Saugkraft nach.
Die Zeit, 29.11.2004, Nr. 48
Für jeden Patienten ist die Methode freilich nicht geeignet, denn nicht jedes Herz erträgt die starke Saugkraft.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.2002
Irgendwann ist die Saugkraft zu gering, der Baum hört auf zu wachsen.
Bild, 26.11.1998
Wegen einer patentierten Technologie soll der Design-Staubsauger immer konstant hohe Saugkraft bieten.
Der Tagesspiegel, 02.03.2003
Mit einer Federwaage lassen sich die ziemlich erheblichen Saugkräfte nachweisen.
Eck, Bruno: Technische Strömungslehre, Berlin: Springer 1941, S. 2
Zitationshilfe
„Saugkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Saugkraft>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Saugkorb
Saugkopf
Saugkappe
Saughub
Saugheber
Saugleistung
Saugleitung
Säugling
Säuglingsalter
Säuglingsfürsorge