Saufabend, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSauf-abend (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp, derb, abwertend abendliches Zusammensein, bei dem viel Alkohol getrunken wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war eine schöne Zeit, so erinnern sich die Zwillinge, die Saufabende und die Aktionen.
konkret, 1982
Auch den „Saufabenden und Schützenfesten“ im Mikrokosmos Lohe blieb Luise Bahr immer fern.
Die Zeit, 03.08.1990, Nr. 32
Zitationshilfe
„Saufabend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Saufabend>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sauerwiese
Sauerwasser
Säuerung
sauertöpfisch
sauertöpfig
Saufaus
Saufbold
Saufbruder
Saufeder
Saufen