Sammelgrab

WorttrennungSam-mel-grab (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Grab für mehrere Tote

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten der toten Tiere kamen in ein Sammelgrab, zudem gibt es zurzeit 270 Einzelgräber.
Der Tagesspiegel, 13.11.2000
Nach seinem Tod wurde Schiller zunächst in einem billigen Sammelgrab bestattet.
Bild, 29.12.2004
Offensichtlich war sein Grab einige Jahrhunderte nach der ursprünglichen Bestattung als Sammelgrab für Mumien aus geplünderten Kammern genutzt worden.
Die Welt, 11.06.2003
So werden die Begrabenen genannt, die zu Lebzeiten beschlossen haben, in einem Sammelgrab zu verschwinden, ohne eigenen Grabstein, namenlos.
Süddeutsche Zeitung, 06.12.1997
Nach dem Sechs-Tage-Krieg 1968 und der Repatriierung des Ölbergs nach Israel blieb den Resten Lasker-Schülers nur ein Sammelgrab und der alte Stein an neuem Ort.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2004
Zitationshilfe
„Sammelgrab“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sammelgrab>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sammelgeld
Sammelgefäß
Sammelgebiet
Sammelfund
Sammelfrucht
Sammelgut
Sammelheft
Sammelheizung
Sammelindex
Sammelkasse