Sammelgebiet, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sammelgebiet(e)s · Nominativ Plural: Sammelgebiete
WorttrennungSam-mel-ge-biet
WortzerlegungsammelnGebiet
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
Gebiet (Lesart c), auf dem jmd. sich als Sammler (Lesart 1) betätigt
Beispiele:
Zwölf großzügig bebilderte Publikationen sind inzwischen erschienen, sie wenden sich an den Laien wie an den Profi. Einzelne Sammelgebiete wie beispielsweise Glas, Porzellan, Fotografie oder Sitzmöbel werden […] stilgeschichtlich vorgestellt. [Die Zeit, 28.08.2003, Nr. 36]
Eigene Spezialauktionen widmen sich traditionellen und neuen Sammelgebieten wie Musikinstrumente, historische wissenschaftliche Instrumente, Wertpapiere, Waffen, Reklame und Comics. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.2003]
Ziel der Messe ist, das Sammelgebiet der Fotografie vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart umfassend abzudecken. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.11.1998]
allgemeiner Um Erleichterungen für die Benutzer zu schaffen, wurden unter anderem eine gemeinsame Benutzungskarte, Informationsblätter über den jeweiligen Buchbestand und die Sammelgebiete dieser zentralen Bibliotheken sowie Merkblätter über die Katalogisierung herausgegeben. [Neues Deutschland, 23.01.1980]
In den Vereinigten Staaten trafen sich bereits 1856 die Freunde der verschiedenen Sammelgebiete, von den Käfersammlern bis zu den Philatelisten, im »Omnibusclub«. [Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969], S. 22. Zitiert nach: Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh: Bertelsmann 1959.]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: ein abgeschlossenes, beliebtes, klassisches Sammelgebiet
2.
für das Sammeln (Lesart 1 a u. 2) geeignetes TerritoriumQuelle: DWDS, 2017
a)
geschütztes Gebiet (Lesart a), Reservat, das für das Sammeln von Nutz- und Heilpflanzen geeignet ist
Beispiele:
Sie [Kautschuk-Bauern] forderten gesicherte Territorien und das Recht auf eine nachhaltige regionale Wirtschaftsweise und entwickelten dazu die Idee der extraktiven Sammelgebiete. Diese Bestrebungen führten bis 2007 zur Ausweisung von 65 solcher Sammelgebiete in Amazonien mit einer Gesamtfläche von 117.720 km². [Wikipedia – Naturkautschuk, aufgerufen am 29.09.2017]
Systematisch suchte er in den Regionen mit Kräuter-Wildsammlungstradition die alten, erfahrenen Kräutersammler, die froh über neue Arbeit waren. Aber auch neue Sammelgebiete wurden erschlossen. Kräuter, Blüten und Wurzeln werden von den Sammlern selbst auf den luftigen Dachböden getrocknet. [Kräuter-Wildsammlung in Kroatien, 08.11.2008, aufgerufen am 29.09.2017]
Durch die schonende Sammlung auf den Weiden und Magerwiesen, eine aktive Pflege der Sammelgebiete und ein konsequentes »Monitoring« (Bestandskontrolle) kann die wertvolle Heilpflanze nicht nur maßvoll genutzt, sondern im Bestand sogar gefördert werden. [pharmawelt, 25.05.2013, aufgerufen am 05.06.2015]
Verraten Sie uns wenigstens einige beliebte Sammelgebiete? […]. In Südbrandenburg sind die Böden nährstoffärmer und die Bäume stärker auf die Nährstoffe der Pilze angewiesen. Dort gibt es größere Mengen an Pilzen, dafür wachsen im Norden mehr verschiedene Arten. [Berliner Zeitung, 02.09.2005]
b)
Gebiet (Lesart a), spezieller Bereich, in dem Zugvögel sich vor dem Abflug versammelnQuelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Notieren Sie sich in Ihr ornithologisches Tagebuch Orte und Zeiten, an denen Sie Zugvögel beobachten und an denen sich Zugvögel sammeln. […] Meist bleiben bestimmte Rast- und Sammelgebiete über Jahre hinweg konstant erhalten. [Müller, Mario, Vogelfotografie. Frechen: mitp Verlags GmbH & Co. KG 2015]
In Mecklenburg-Vorpommern hat die Kranich-Saison begonnen, die majestätischen Vögel sammeln sich bereits. Interessierte Vogelfreunde können abends jeweils mehrere hundert Tiere beim Einflug in ihre traditionellen Sammelgebiete beobachten. [Die Welt, 11.08.2004]
Die Ostsee wirkt offenkundig als ein günstiges Sammelgebiet, von dem aus die Vögel dem zurückweichenden Eis ostwärts nachtasten können. [Die Vogelwarte – Organ der Vogelwarten Helgoland und Radolfzell. Stuttgart: Ulmer Verlag 1951, Bd. 16/17, S. 75]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fotografie abgeschlossen beliebt bevorzugt erweitern klassisch traditionell zuwenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sammelgebiet‹.

Zitationshilfe
„Sammelgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sammelgebiet>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sammelfund
Sammelfrucht
Sammelfleiß
Sammelfigur
Sammelfahrschein
Sammelgefäß
Sammelgeld
Sammelgrab
Sammelgut
Sammelheft