Salzmandel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSalz-man-del
WortzerlegungSalzMandel1
eWDG, 1974

Bedeutung

mit Speisesalz bestreute und geröstete Mandel
Beispiel:
zum Wein wurden Salzmandeln gereicht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Natürlich esse ich die Chipsschüssel und die Teller mit den Salzmandeln leer, die zu den Drinks gereicht werden.
Die Zeit, 14.10.2013, Nr. 41
Da ist es jetzt endlich wieder interessant ", wirbt er bei einem Gespräch zwischen Cocktails und Salzmandeln.
Der Tagesspiegel, 11.11.1998
Somit erhält er während seiner Reifung einen sehr an Jod und Salzmandeln erinnernden Duft.
Die Welt, 15.04.2000
Der Mann sitzt vor dem Fernseher, knabbert Salzmandeln und trinkt Bitburger.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.2002
Sibylle war im Haus, siehe da, und Cinzano war auch im Haus, auch Gin, sogar Salzmandeln.
Frisch, Max: Stiller, Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann 1997 [1954], S. 208
Zitationshilfe
„Salzmandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Salzmandel>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Salzlösung
salzlos
Salzlette
Salzlecke
Salzlauge
Salzmonopol
Salznapf
Salznäpfchen
Salzpfanne
Salzpflanze