Salzlecke

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSalz-le-cke
eWDG, 1974

Bedeutung

Jägersprache Stelle, wo für das Vieh oder Wild Salz gestreut ist
Beispiel:
Alle Hauptwechsel des Rotwildes besuchte er, alle Salzlecken und Suhlen [GanghoferHubertus115]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pünktlich jeden Nachmittag zur gleichen Stunde treten die Dickhäuter aus dem Dickicht an die Salzlecke, aber sie bleiben wild und unberechenbar.
Die Zeit, 13.03.1970, Nr. 11
Der Ort war wegen des immer Wasser führenden Flusses und einer Salzlecke für die Massai-Hirten und ihre Rinder von jeher ein Anziehungspunkt.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.1994
Paynes Team hatte in der Zentralafrikanischen Republik Mikrofone an einer Waldlichtung aufgestellt, an der sich die Elefanten der Umgebung zum Salzlecken einfinden.
Die Welt, 01.04.2003
Ngeny heißt "Salzlecke", Noah N. hört eigentlich auf Kiprono, benannt nach der Uhrzeit bei seiner Geburt, sechs am Abend.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.1999
Zitationshilfe
„Salzlecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Salzlecke>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Salzlauge
Salzlake
Salzlagerstätte
Salzlager
Salzkruste
Salzlette
salzlos
Salzlösung
Salzmandel
Salzmonopol