Salweide, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Salweide · Nominativ Plural: Salweiden
Aussprache
WorttrennungSal-wei-de
eWDG, 1974

Bedeutung

zu den Weiden gehörender strauchartiger Laubbaum mit großen dicken Kätzchen und Blättern, die auf der Unterseite grau und filzig sind
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Salweide f. Der Name der trübgrüne Blätter tragenden Weide ahd. salahwīda (Hs. 13. Jh.), mhd. salewīde, mnd. sal(e)wīde ist eine verdeutlichende Zusammensetzung mit dem unter ↗Weide (s. d.) behandelten Baumnamen. Das erste Kompositionsglied bildet ahd. salaha ‘Salweide’ (um 800), mhd. salhe, das mit aengl. (angl.) salh, engl. sallow, anord. selja, schwed. sälg und lat. salix, mir. sail (Genitiv sa(i)lech) auf ie. *sal(i)k- ‘Weide’ zurückgeführt werden kann, eine k-Erweiterung der Wurzel ie. *sal- ‘schmutziggrau’, zu der auch ↗Salz (s. d.) sowie ahd. salo ‘dunkelfarbig, trübe’ (8. Jh.), mhd. sal ‘dunkelfarbig, welk’, aengl. salo ‘schwärzlich, dunkel’, engl. sallow ‘blaß, fahl’, anord. sǫlr ‘schmutzig, bleich’, norw. sal ‘bleich’ (germ. *salwa-), ferner lat. salīva ‘Speichel’, russ. solóvyj (соловый) ‘gelblichgrau’ und air. sal, sa(i)le ‘Schmutz’ gehören. Der Baum ist nach seinen graugrünen Blättern benannt.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kätzchen-Weide · Sal-Weide · Salweide  ●  Kätzchenweide  ugs. · Palm-Weide  ugs., süddt. · Palmkatzlweide  ugs., bair. · Palmkätzchen(-Strauch/-Baum)  ugs., süddt. · ↗Palmweide  ugs., süddt. · Salix caprea  fachspr., botanisch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ganz in meiner Nähe an der Isar wächst eine mächtige Salweide.
Der Tagesspiegel, 13.04.2001
Seinen Namen hat das Tal vermutlich von der hier im Nordosten von Brandenburg, nahe der polnischen Grenze wachsenden Salweide.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2000
Die Buchten sind ausgehöhlte Sandufer, dahinter wächst dichtes Weidengebüsch, Weißdornhecken, Salweiden.
Die Zeit, 10.06.1966, Nr. 24
Auf gekalkten Flächen kann man sich auch die aufwendige Anpflanzung des sogenannten Vorwaldes mit Weichlaubhölzern wie Pappel, Salweide und Birke sparen.
o. A.: Der neue Deutsche Wald. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Die Mädchen aus Kempten hatten Nistmöglichkeiten für artbedrohte Wildbienen und Solitärwespen geschaffen und Salweiden gepflanzt.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.1999
Zitationshilfe
„Salweide“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Salweide>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Salvokondukt
salvo titulo
salvo jure
salvo errore et omissione
salvo errore calculi
Salz
Salz bildend
Salz führend
Salzader
salzarm