Salmoniden

WorttrennungSal-mo-ni-den
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie Lachsartige

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses sei, so argumentiert man bei La Roche, für die Reproduktionsfähigkeit von Salmoniden unerläßlich.
Die Zeit, 27.02.1984, Nr. 09
Zu diesen gehören vorzüglich die Salmoniden oder Lachsarten, die Karpfenarten, die Barsche und die Hechte.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 917
Die Renke gehört zur Familie der Salmoniden, ist also mit Lachs und Forelle verwandt.
o. A. [ow]: Renke. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Das Mindestmaß für alle Salmoniden in Binnengewässern beträgt 25 cm, mit alleiniger Ausnahme des Lachses und der Meerforelle, für die 50 cm gelten.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 175
Zitationshilfe
„Salmoniden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Salmoniden>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Salmonellose
Salmonellenvergiftung
Salmonellenstamm
Salmonelleninfektion
Salmonelle
salomonisch
Salomonssiegel
Salon
Salondame
salonfähig