Saitenspiel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSai-ten-spiel (computergeneriert)
WortzerlegungSaiteSpiel
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben das Spielen auf einem Saiteninstrument
Beispiel:
Er ... befahl zwei Musikanten herbei, damit bei Tabak und Saitenspiel die kurze Zeitspanne angenehmer verstreiche [KusenbergNicht zu glauben87]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gesang gedämpft geheimnisvoll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Saitenspiel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er nun kam und sich dem Hause nahte, hörte er das Saitenspiel und den Tanz.
Die Zeit, 28.09.1990, Nr. 40
Doch das Saitenspiel der Harfe lockte so schön aus dem Jenseits.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.1995
Aber auch der antike Mythos rühme die eigentümliche Macht des wortlosen Saitenspiels.
Wiora, Walter: Herder. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 34249
Zum ersten Mal seit langer, langer Zeit wurde das verstaubte Saitenspiel in meiner Brust wieder angerührt und murrte dumpf und leise.
Schaeffer, Albrecht: Helianth I, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 311
Ein Zufallsgenerator sorgt wahlweise für natürlich klingende Unregelmäßigkeiten beim Saitenspiel.
C't, 2001, Nr. 15
Zitationshilfe
„Saitenspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Saitenspiel>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Saitenklang
Saiteninstrument
Saitenhalter
Saitenbrett
Saite
Saitenwurm
Saitling
Sake
Saki
Sakije