Sagenwelt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSa-gen-welt (computergeneriert)
WortzerlegungSageWelt
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
die russische, antike, griechische Sagenwelt

Thesaurus

Synonymgruppe
Sagen-Universum · Sagenwelt  ●  ↗Saga  auch figurativ
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Figur Gestalt antik germanisch griechisch irisch nordisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sagenwelt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht nur die Sagenwelt, auch die Geschichte des Ortes ist schaurig.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2001
Und dennoch rangiert gerade die Sagenwelt, die uns nicht nur geographisch näher ist, an zweiter Stelle.
Die Zeit, 05.05.1955, Nr. 18
Er entnimmt die Stoffe für seine Musikdramen der nordischen Sagenwelt.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 314
Entsprechende Motive begegnen in der Sagenwelt dieser Nomaden bis in neuere Zeit.
Altheim, Franz: Erste Beziehungen zwischen West und Ost. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28943
Sie sind eines seiner Hauptthemen, zumeist versehen mit Staffage aus der antiken Sagenwelt.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19305
Zitationshilfe
„Sagenwelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sagenwelt>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sagenumwoben
sagenumwittert
Sagentier
Sagenschatz
Sagenkunde
Säger
Sägerei
Sägespäne
Sägetang
Sägewerk