Saga, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Saga · Nominativ Plural: Sagas
Aussprache
WorttrennungSa-ga (computergeneriert)
HerkunftAltnordisch
Wortbildung mit ›Saga‹ als Letztglied: ↗Familiensaga
eWDG, 1974

Bedeutung

isländische Prosaerzählung des Mittelalters, die historische und auch literarische Stoffe realistisch mit dem Anspruch auf Tatsachentreue darstellt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sage · Saga · sagenhaft
Sage f. ‘Erzählung historischen Inhalts, der nicht bewiesen ist’, ahd. saga (9. Jh.), mhd. sage ‘das Sprechen, Rede, Aussage, Erzählung, Gerücht, Bericht’, mnd. sāge, mnl. saghe (nl. sage aus dem Nhd.), aengl. sagu, engl. saw (‘Spruch, Redensart, Maxime, Sprichwort’) und (mit anderer Stammbildung) anord. saga ‘Erzählung, Bericht’, aschwed. sagha sind Abstraktbildungen zu den unter ↗sagen (s. d.) behandelten Verben. Aus dem umfassenden und allgemeinen Sinn ‘das Sprechen, das Gesagte, Aussage’ entwickelt sich bereits im Spätmhd. (14. Jh.) die Bedeutung ‘Kunde von Ereignissen der Vergangenheit’ (ohne historische Beglaubigung), die im 18. Jh. Allgemeingültigkeit erlangt, vgl. es geht die (allgemeine) Sage, wie die Sage geht, der Sage nach sowie die Zusammensetzungen Volks-, Helden-, Göttersage. Die alte Bedeutung bleibt erhalten in Ab-, An-, Aus-, Zusage (s. ↗sagen). Saga f. literaturwissenschaftlicher Terminus für die altisländische Prosaerzählung des 11. bis 14. Jhs., seit dem 19. Jh. im Dt. gebräuchlich, Übernahme von anord. saga, eigentlich ‘Erzählung, Bericht’ (s. oben). sagenhaft Adj. ‘dem Wesen der Sage entsprechend’ (19. Jh.); verstärkend in Wendungen wie sagenhaft schön ‘sehr, unvorstellbar schön’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Fabel · ↗Geschichte · ↗Märchen · Saga · ↗Sage
Oberbegriffe
  • Epik · erzählende Dichtung
Assoziationen
Synonymgruppe
Fabel · Fantasy-Story · ↗Legende · ↗Mythos · ↗Mythus · ↗Mär · ↗Märchen · Saga · ↗Sage · ↗Überlieferung  ●  (nur eine) schöne Geschichte  ugs.
Oberbegriffe
  • Epik · erzählende Dichtung
Unterbegriffe
  • Krak · Krakus
  • Großstadtlegende · ↗Wandermärchen · ↗Wandersage · moderne Sage · moderner Mythos · urbane Legende · urbaner Mythos · urbanes Märchen  ●  urban legend  fachspr., engl.
  • Dolchstoßlegende · Dolchstoßlüge
  • Blutanklage · Blutbeschuldigung · Blutgerücht · Ritualmordlegende
  • Langemarck-Mythos · Mythos von Langemarck
Assoziationen
  • (etwas) läuten hören · Gerüchten zufolge (...) · der Legende nach · eine (alte) Legende sagt · es geht das Gerücht · es geht die Sage · gerüchteweise hören · man erzählt sich · man flüstert sich zu · man munkelt · man raunt sich zu  ●  so will es die Legende  Einschub, variabel · (die) Leute erzählen (dass)  ugs., Hauptform · die Legende will  geh.
  • Sagenkreis · Sagenzyklus
  • (nur) vorgestellt · ausgedacht · erdacht · erdichtet · erfunden · ersonnen · ↗fiktiv · konstruiert (Fall, Beispiel)  ●  ↗fiktional (Textgattung)  fachspr.
  • Fantasy
  • (sinnstiftende) Erzählung · ↗Geschichte (mit Symbolgehalt) · Schlüsselerzählung  ●  ↗Narrativ  geh., Hauptform, Modewort
Synonymgruppe
Epos · ↗Langerzählung · ↗Roman · Saga
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Sagen-Universum · ↗Sagenwelt  ●  Saga  auch figurativ
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstieg Band Blut Edda Episode Fortsetzung Held Kapitel Spur Teil Version altisländisch altnordisch düster erzählen isländisch nordisch norwegisch unendlich verwalten Übernahme

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Saga‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Saga, die vor genau zehn Jahren begonnen hat, geht damit zu Ende.
Die Zeit, 23.07.2007 (online)
Die Saga kümmert sich, und bald kann ich einen Erfolg vermelden.
Bild, 03.05.2000
So naß mein Tal war eine tränenreiche Saga aus dem Leben von Schilfbewohnern.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 908
Koczy ist durch seine kritische Einstellung zu der Auswertung der skandinavischen Sagas für die Erhellung dieser Zeitepoche bekannt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 976
Die Viten der Bekehrer ebenso wie die Sagas sind voll von Mitteilungen über Tempel und Heiligtümer bei den verschiedensten Stämmen.
Baetke, W.: Germanische Religion. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 15817
Zitationshilfe
„Saga“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Saga>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
saftvoll
Safttag
Saftservice
Saftschubse
Saftsack
Sagazität
sagbar
Sagbarkeit
Säge
Sägebalken