Sachenrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sachenrecht(e)s · Nominativ Plural: Sachenrechte
WorttrennungSa-chen-recht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gegenstand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sachenrecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nachdem Fichte derart Besitz wie Eigentum aus dem Sachenrecht in eine Art Erzeugungsrecht gebracht hat, schreitet er zur sozialistischen Konsequenz fort.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 2, Berlin: Aufbau-Verl. 1955, S. 108
Nach einem "Allgemeinen Teil" folgen das "Schuldrecht" (über die persönlichen Rechtsbeziehungen zweier Beteiligter), das "Sachenrecht" (Eigentumsrecht), das "Familienrecht" und das "Erbrecht".
Süddeutsche Zeitung, 10.05.2001
Die rechtliche Einordnung des Körpers und seiner Teile liegt im Spannungsfeld von Persönlichkeits- und Sachenrecht.
Die Zeit, 13.11.2000, Nr. 46
Zitationshilfe
„Sachenrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sachenrecht>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sächelchen
Sacheinlage
Sachebene
Sache
Sachdiskussion
Sachentscheidung
Sacherklärung
Sachertorte
Sachet
Sachfirma