Sütterlinschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSüt-ter-lin-schrift
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

deutsche Schreibschrift (die von 1935 bis 1941 an deutschen Schulen verwendet wurde)

Thesaurus

Synonymgruppe
Sütterlin · Sütterlinschrift
Oberbegriffe
  • gebrochene Schrift  ●  ↗Fraktur  ugs. · altdeutsche Schrift  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

fein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sütterlinschrift‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn sie sind in Sütterlinschrift verfasst, die Schneider nicht lesen kann.
Die Zeit, 20.07.2013, Nr. 29
Holt malte deutsche Sütterlinschrift, eckig, geziert, leicht nach hinten geneigt.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 57
Immer seltener erhält der Suchdienst dabei in Sütterlinschrift abgefaßte Briefe; dafür häufen sich die Faxe.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.1996
Er fand in den Füllern die idealen Bedingungen und brachte sich mit 18 selbst die Sütterlinschrift bei.
Die Welt, 22.09.2001
Sie sprach Ungarisch, hatte in Düsseldorf die deutsche Sütterlinschrift lesen gelernt und sich in Erlangen auf lateinische Buchstaben umstellen müssen.
Der Tagesspiegel, 18.05.2002
Zitationshilfe
„Sütterlinschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Sütterlinschrift>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sutter
Sutte
Sutra
Sutane
suszipieren
Sutur
suum cuique
Suzerän
Suzeränität
SV