Säurebildung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSäu-re-bil-dung (computergeneriert)
WortzerlegungSäureBildung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mage

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Säurebildung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Hilfe von Elektroden in künstlichen Zähnen kontrollierten die Wissenschaftler die Säurebildung im Zahnbelag.
Die Zeit, 23.12.1988, Nr. 52
Magenmedikamente, die lediglich Säure binden oder die Säurebildung hemmen, sind immer noch Umsatzrenner.
Süddeutsche Zeitung, 01.02.1996
Manche Magenleiden beruhen auf übermäßigen Gärungsvorgängen und allzustarker Säurebildung im Magen.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 64
Eine zusätzliche Verkehrsbelastung sei nicht zu erwarten und auch Selbstentzündung oder Säurebildung könne bei den in Containern aufbewahrten Schlämmen ausgeschlossen werden.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.2002
Da diese Säurebildung aus dem gestörten Eiweißstoffwechsel stammt, ergibt sich für die Behandlung die Forderung, die Kost möglichst eiweißarm zu gestalten.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 603
Zitationshilfe
„Säurebildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Säurebildung>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
säurebildend
Säurebeständigkeit
säurebeständig
säurearm
Saure-Gurken-Zeit
Säurechlorid
säureecht
Säurefarbstoff
säurefest
säurefrei