Runenschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungRu-nen-schrift (computergeneriert)
WortzerlegungRuneSchrift
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit Runen geschriebene Schrift

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Akupunktur hätten sie sowenig zu tun wie die Runenschrift mit Schillers Glocke.
Die Zeit, 29.10.1998, Nr. 45
Die Slaven im heutigen Rußland kannten eine Runenschrift und lernten das Alphabet von den Südslaven, den alten Bulgaren.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 06.03.1903
Hinter einer Wand aus grünem Stoff und Stahl demonstriert ein undurchsichtiger Mob. Fahnen, Runenschrift, nackte Kopfhaut, NPD.
Die Zeit, 15.09.2005, Nr. 38
Am 19. Februar 1945 traf sich Bernadotte mit dem Reichsführer SS in Berlin, als Gastgeschenk brachte er Bücher mit schwedischen Runenschriften.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2003
Das Logo von Thor Steinar hält Meusel für harmlos, „das ist nur ein T und ein S in Runenschrift“.
Der Tagesspiegel, 12.11.2004
Zitationshilfe
„Runenschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Runenschrift>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Runenforschung
Runenalphabet
Rune
Rundzelt
rundweg
Runenstein
Runenzeichen
Runge
Rungenwagen
Runkelrübe