Ruhezustand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRu-he-zu-stand
WortzerlegungRuheZustand
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
die Maschine, das Messgerät befindet sich im Ruhezustand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sone Stromverbrauch Zelle messen verbrauchen verharren versetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ruhezustand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Falls es hingegen für immer auseinander driftet, dann geht der kosmische Computer allmählich in den Ruhezustand über.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2002
Sogar im Ruhezustand schien eine starke, fast bedrohliche Kraft von ihnen auszugehen.
Bild, 17.02.2005
Die Quasare sind also auch heute noch da, nur im „Ruhezustand“.
Die Zeit, 25.09.1987, Nr. 40
So stellt man sich etwa eine Gesellschaft als ein "soziales System" und ein "soziales System" als ein "System im Ruhezustand" vor.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 3
Die Gesichter sind allesamt im Ruhezustand wiedergegeben, nicht etwa durch Leidenschaftsäußerungen bewegt.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 335
Zitationshilfe
„Ruhezustand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ruhezustand>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ruhezone
Ruhezeit
ruhevoll
Ruhetag
Ruhesystem
ruhig
ruhig stellen
ruhigstellen
Ruhigstellung
Ruhm