Rosskur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRoss-kur (computergeneriert)
WortzerlegungRossKur
Ungültige SchreibungRoßkur
Rechtschreibregeln§ 2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich für die Patienten überaus anstrengende, strapaziöse Behandlung (die aber den gewünschten Erfolg bringt); Gewaltkur

Thesaurus

Synonymgruppe
Radikalmaßnahme(n) · radikale Therapie · strapaziöse Behandlung  ●  Rosskur  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Folge Rezept anschlagen auszahlen derartig durchmachen empfehlen hart marktwirtschaftlich neoliberal notwendig nötig radikal schmerzhaft solch unterziehen verordnen verordnet verschreiben wahr wirtschaftlich wirtschaftspolitisch zumuten ökonomisch überleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rosskur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Jahr soll die Rosskur bereits wirken, der Verlust halbiert werden.
Bild, 10.09.1999
Die Roßkur ist gelungen, ohne dem Patienten zu schaden, so viel läßt sich schon heute sagen.
Die Zeit, 28.06.1996, Nr. 27
Die Rosskur findet die Unterstützung der Banken, die Anleger bleiben skeptisch.
Der Tagesspiegel, 21.11.2001
Dem Tempo hat die programmiertechnische Roßkur nicht geschadet - im Gegenteil.
C't, 1992, Nr. 3
Was Prießnitz damals von seinen ungezählten »Kurgästen« auf dem Gräfenberg verlangte, war schon eine »Roßkur«.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 93
Zitationshilfe
„Rosskur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rosskur>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rosskastanie
Rosskamm
rossig
Rosshaut
Roßhaarmatratze
Rossleder
rossledern
Rösslein
Roßmetzger
Roßnatur