Rollschuhbahn, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRoll-schuh-bahn
WortzerlegungRollschuhBahn
eWDG, 1974

Bedeutung

Bahn, Platz mit ebenem (asphaltiertem) Boden zum Rollschuhlaufen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tennisplatz Wallanlage

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rollschuhbahn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn die Kirmes vorbei war, dann trafen sich die Leute zum Tanzen oder auf der Rollschuhbahn.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.1999
Das Mandarin Kasino verwandelt sich an diesem Sonnabend in eine Rollschuhbahn.
Bild, 01.09.2005
Vier Tennisplätze, ein Schießstand, zwei Rollschuhbahnen, fünf Lichtspieltheater im Freien sind noch zu erwähnen.
Die Zeit, 10.04.1958, Nr. 15
Solche Debakel könnten genügen, Berlin für Riesenrad und Rollschuhbahn unempfänglich zu machen.
Der Tagesspiegel, 23.02.2002
Dass sie mit Bagger und Schubkarre umgehen können, beweisen heute norddeutsche Landschaftsgärtner-Auszubildende auf der Rollschuhbahn an den Wallanlagen.
Die Welt, 05.05.2001
Zitationshilfe
„Rollschuhbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rollschuhbahn>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rollschuh
Rollschrank
Rollschnelllauf
Rollschinken
Rollschicht
Rollschuhlauf
Rollschuhlaufen
Rollschuhläufer
Rollschuhplatz
Rollschuhsport