Rollschinken, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRoll-schin-ken
WortzerlegungrollenSchinken
eWDG, 1974

Bedeutung

aus der Keule des Schweines herausgeschnittener, wegen seiner Größe gewickelter, geräucherter Schinken

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die deutsche Hausfrau nähme wahrscheinlich auch den Rollschinken lieber ohne technische Zwischenschaltung zunächst in Augenschein.
Die Zeit, 21.09.1990, Nr. 39
Die Automobilprototypen der künftigen Menschen, das sei noch nebenbei bemerkt, werden einem überfahrenen Rollschinken ähneln, mit krankhaft herausstehenden Augen und einem aerodynamischen Schwanz.
Süddeutsche Zeitung, 24.05.2002
Zitationshilfe
„Rollschinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rollschinken>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rollschicht
Rollschemel
Rollsaum
Rollreibung
Rollrasen
Rollschnelllauf
Rollschrank
Rollschuh
Rollschuhbahn
Rollschuhlauf