Risikoversicherung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRi-si-ko-ver-si-che-rung
WortzerlegungRisikoVersicherung
eWDG, 1974

Bedeutung

Versicherung, bei der es ungewiss ist, ob der Versicherungsfall während der Dauer des Versicherungsverhältnisses eintritt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitslosenversicherung rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Risikoversicherung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Risikoversicherungen für diese Personen kosten pro Jahr bis zu einer halben Million Dollar.
Die Welt, 12.08.2000
Seit vier Jahren beschwert sich Wussow nun lauthals, ich hätte es auf seinen Tod abgesehen, wegen der damals abgeschlossenen Risikoversicherung.
Bild, 20.04.2004
Die Zugänge an Risikoversicherungen lagen um 18 % höher als 1960.
Die Zeit, 29.06.1962, Nr. 26
Der zweite Teil läßt sich aus dem breiten Angebot an Risikoversicherungen preiswert und genau auf den Einzelfall passend zusammenstellen.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1994
Die Exporte würden durch Erweiterung der staatlichen Risikoversicherung ermutigt und die Investitionen im Ausland im erhöhten Maße garantiert werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
Zitationshilfe
„Risikoversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Risikoversicherung>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Risikoverhalten
Risikoübernahme
Risikostrukturausgleich
Risikostruktur
Risikostreuung
Risikoverteilung
Risikovorsorge
Risikowahrnehmung
Risikozuschlag
Risipisi