Rippchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rippchens · Nominativ Plural: Rippchen
Aussprache
WorttrennungRipp-chen
WortzerlegungRippe-chen
Wortbildung mit ›Rippchen‹ als Letztglied: ↗Schweinerippchen · ↗Schweinsrippchen · ↗Schälrippchen
eWDG, 1974

Bedeutung

Kochkunst Fleisch mit Rippen
entsprechend der Bedeutung von Rippe (Lesart 1)
Beispiele:
Rippchen mit Sauerkohl
geschmorte Rippchen

Thesaurus

Synonymgruppe
Karrees · ↗Kotelett · Rippchen
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Rippchen [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kellner zauberte den Teller mit den Rippchen praktisch hinter seinem Rücken hervor.
Die Zeit, 23.05.1975, Nr. 22
Ich hatte sie zu einer Aussprache eingeladen, extra feine Rippchen gekocht.
Bild, 22.05.2004
Beide passen gut und gern in Kleidergröße 158 und sind so schmal, daß jedes Rippchen deutlich definiert ist.
Die Welt, 02.12.2004
Die polnische Köchin wird für die 80 Arbeiter und Artisten Rippchen mit Rotkohl machen.
Süddeutsche Zeitung, 02.06.2001
Im weißen Unterhemd sitzt der Obdachlose vor einem Teller gefüllt mit Rippchen, Sauerkraut und Kartoffeln, in den Händen Messer und Gabel.
Der Tagesspiegel, 11.12.2003
Zitationshilfe
„Rippchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rippchen>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ripostieren
Riposte
ripikol
Ripienstimme
Ripieno
Rippe
Rippeln
Rippenbogen
Rippenbruch
Rippenfell