Rinderschmorbraten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungRin-der-schmor-bra-ten
WortzerlegungRindSchmorbraten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kochkunst geschmortes Stück Rindfleisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der parlamentarische Kantinenwirt brachte den Rinderschmorbraten zum Braten ins gut versorgte Bundesfinanzministerium.
Der Tagesspiegel, 14.03.2003
In den Kochbüchern fand sich schon lange keine Anleitung mehr für einen Rinderschmorbraten.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.1994
Für sein Boeuf en Daube, den Rinderschmorbraten, war Schilling schon in den Schweizer Stuben berühmt.
Die Welt, 03.12.2005
Rinderschmorbraten verteuerte sich je Kilogramm um 55 Pfennig auf 17,20 DM.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.2001
Sie passen perfekt zu den Tessiner Spezialitäten wie etwa dem gerösteten Kaninchen mit Oliven oder dem Rinderschmorbraten mit Polenta.
Die Zeit, 26.10.2009, Nr. 43
Zitationshilfe
„Rinderschmorbraten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rinderschmorbraten>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rinderschmalz
Rinderschlag
Rinderroulade
Rinderrasse
Rinderragout
Rinderschnitzel
Rinderseuche
Rinderstall
Rindersteak
Rinderstück