Riesenbrand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRie-sen-brand (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Van der Lübbe konnte diesen Riesenbrand nicht allein entfacht haben.
Die Zeit, 04.11.1948, Nr. 45
Ein Riesenbrand und eine Choleraepidemie hatten die Stadt im vergangenen Jahrhundert heimgesucht und ihren Herd in den alten, engen Gängen und Twieten der Altstadt gehabt.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 183
Zitationshilfe
„Riesenbrand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Riesenbrand>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Riesenbofist
Riesenblamage
Riesenbeute
Riesenbetrieb
Riesenbaum
Riesenbuchstabe
Riesenchance
Riesencircus
Riesendame
Riesending