Revierdienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungRe-vier-dienst
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
Revierdienst haben, tun

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu dem Revierdienst müssen auch die erkrankten Personen aus den Kruppbetrieben herbeigeführt werden.
o. A.: Achtzehnter Tag. Mittwoch, 12. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 28951
Alle Beamten der Einsatzgruppe stammen aus dem Revierdienst und verfügen über sehr gute Stadtteilkenntnisse.
Die Welt, 01.09.2003
Die Lagerärzte hatten den täglichen Revierdienst und die Behandlung der Kranken überhaupt.
o. A.: Einhundertfünfundvierzigster Tag. Montag, 3. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 34084
Neben geschlossenen Einsätzen wie bei Demonstrationen oder Fußballspielen wird die Bereitschaftspolizei in der Hansestadt auch zum Objektschutz und im Rahmen des regulären Revierdienstes eingesetzt.
Der Tagesspiegel, 25.10.2002
Während Schober in München Großeinsätze koordiniert hat und seit langer Zeit wieder ganz normalen Revierdienst macht, ist das für Fuchs tägliches Brot.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2002
Zitationshilfe
„Revierdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Revierdienst>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Revierbulle
Revier
revidieren
revidierbar
Revident
revieren
Revierförster
Revierförsterei
revierfremd
Reviergehilfe