Rettungswache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungRet-tungs-wa-che
WortzerlegungRettungWache
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Rettungsstation
  besonders an Badestränden
b)
Dienststelle eines Rettungsdienstes, von der aus Rettungswagen o. Ä. eingesetzt werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So sind insbesondere in Städten die Rettungswachen häufig zu üppig ausgestattet.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2004
Den Verletzten wurde auf der Rettungswache die erste ärztliche Hilfe zuteil.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 04.03.1929
Ob die Rettungswache dort auf Dauer erhalten bleibt, ist allerdings noch ungewiss.
Bild, 07.01.2002
Als die Rettungswache da ist, kann der Mann nicht mehr auf seinen Beinen stehen.
Die Zeit, 21.09.1979, Nr. 39
Hier werden die Helferdienste und der Krankentransport von den Rettungswachen der Feuerwehr ausgeführt.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 67
Zitationshilfe
„Rettungswache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rettungswache>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rettungsversuch
Rettungsturm
Rettungsstelle
Rettungsstation
Rettungsschwimmer
Rettungswagen
Rettungsweg
Rettungswesen
Rettungsweste
Return