Rettungsmannschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRet-tungs-mann-schaft
WortzerlegungRettungMannschaft
eWDG, 1974

Bedeutung

Mannschaft, die zur Rettung von Menschen aus Lebensgefahr eingesetzt wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bergung Eintreffen Entsendung Feuerwehr Feuerwehrleute Hilfsgut Hilfswerk Hubschrauber Marine Suchhund Trumm Unglücksort absuchen alarmieren auffinden ausrücken bergen eilen eintreffen entdeckt entsandt entsenden graben suchen vorankommen vordringen vorkämpfen weitersuchen Ärzteteam Überlebende

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rettungsmannschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Rettungsmannschaften gelang es zunächst nur, in Dörfer nahe den großen Straßen vorzudringen.
Die Zeit, 10.03.2008 (online)
Über ihnen flogen Hubschrauber, Rettungsmannschaften suchten sie - entdeckten sie aber nicht.
Bild, 25.08.1999
Wenn diese Mission erfüllt ist, wird sich die Rettungsmannschaft sofort zurückziehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]
Die Rettungsmannschaften arbeiteten unter Lebensgefahr 56 Stunden lang, und es gelang ihnen, auch den letzten Verschütteten lebend zu bergen.
Lemme, Hermann: Elbfahrt Dresden-Schmilka, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1961, S. 64
Sie wurden mit einem provisorischen Förderkorb umgerüstet, in dem die Rettungsmannschaften und deren Arbeitsgerät transportiert werden konnten.
o. A. [dpa]: Wetterschächte. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„Rettungsmannschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rettungsmannschaft>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rettungslos
Rettungsleitstelle
Rettungsleine
Rettungskreuzer
Rettungskraft
Rettungsmaßnahme
Rettungsmedaille
Rettungsmittel
Rettungspaket
Rettungsplan