Rettich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rettich(e)s · Nominativ Plural: Rettiche
Aussprache
WorttrennungRet-tich (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Rettich‹ als Letztglied: ↗Meerrettich · ↗Winterrettich
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Kreuzblütlerpflanze mit würzig und scharf schmeckender schwarzer oder weißer rübenförmiger Wurzel
2.
Wurzel von 1
Beispiel:
Rettich raspeln
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rettich m. Wurzelgemüse mit rübenartig geformter, würzig-scharf schmeckender Wurzel. Der Name der durch die Römer vermittelten Pflanze ahd. ratih (um 900), retih (11. Jh.), mhd. retich, asächs. radik, redik, mnd. redik, redek, redich, mnl. radic, aengl. rædic ist entlehnt aus lat. rādīx (Genitiv rādīcis) ‘Wurzel, Rettich’. Kürzung der langen lat. Vokale dürfte im Germ. eingetreten sein; jedenfalls bezeichnen fast alle ahd. Zeugnisse den umgelauteten Tonvokal mit e, was für Vokalkürze spricht. S. ↗Meerrettich, ↗Radieschen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Rettich  ●  ↗Radi  österr., bair.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Apfel Bier Bohne Gemüse Gurke Karotte Kartoffel Kürbis Laub Möhre Radieschen Rübe Salat Scheibe Sellerie Tomate Zwiebel eingelegt essen frisch gerieben riechen scharf schmecken schneiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rettich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei stoßen sie auf unvernünftige und hundsgemeine Zahlen, sie lassen die Zahlen hopsen oder ziehen einen Rettich aus ihnen.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.1997
Er zuckt zurück und macht sich über die Radieschen und den Rettich her.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 328
Sag mal Ernst, hast Du Dir die Rettiche selbst zurechtgemacht oder Frau Hauch?
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 06.02.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Die geschälten Rettiche raspeln und mit den übrigen Zutaten vermischen.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 20
Der langjährige baden-württembergische Kunstkoordinator Hannes Rettich ist tot, er wurde 76 Jahre alt.
Die Welt, 27.04.2004
Zitationshilfe
„Rettich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rettich>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Retterin
Retter
retten
rettbar
Retsina
Rettichsaft
Rettichsalat
rettlos
Rettung
Rettungsaktion