Retortenkind, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Retortenkind(e)s · Nominativ Plural: Retortenkinder
WorttrennungRe-tor-ten-kind
WortzerlegungRetorteKind
ZDL-Verweisartikel, 2019

Bedeutung

Medizin, umgangssprachlich
Synonym zu Retortenbaby
Beispiele:
Der Ursprung des Embryos liegt normalerweise im wahren Sinne des Wortes im Dunkeln. Zu den elementaren Vorgängen wie Eisprung, Befruchtung durch die Samenzelle und Einnistung in die Gebärmutter dringt kein Lichtstrahl vor. Retortenkinder indessen, von denen es weltweit schon mehr als drei Millionen gibt, werden im hellen Laborlicht gezeugt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.09.2006]
Das erste Kind, das außerhalb des Mutterleibes gezeugt wurde, erblickt [am 16. April 1982] das Licht der Welt. Mutter, 27, und Sohn, 53 cm groß und 4150 g schwer, sind wohlauf. Das ZDF hat die Geburt aufgezeichnet, Millionen Zuschauer sind fasziniert. 1996 leben in der Bundesrepublik bereits 15000 Retortenkinder, pro Jahr kommen etwa 2000 dazu. [Bild, 08.05.1999]
Die Homosexuellen Will H[…] und Marcellin S[…] durften sich in Beverly Hills als Elternpaar in die Geburtsurkunde des Retortenkindes Malina eintragen lassen, für das einer der beiden den Samen gespendet hatte. [Der Spiegel, 29.03.1999, Nr. 13]
allgemeiner Zu seinem zehnten Geburtstag haben ihm seine Eltern ein Reagenzglas geschenkt, denn Richard ist ein Retortenkind. Nicht alle Eltern gehen mit dem Thema Unfruchtbarkeit so offensiv um wie seine. »Wir haben allen Leuten gesagt, daß wir auf natürlichem Weg kein Kind bekommen können«[…]. [Berliner Zeitung, 22.07.1996]
Retortenkinder [Überschrift] […] Vor dem obersten Bundesgerichtshof der USA wird zur Zeit ein Fall verhandelt, der das Schicksal von etwa 20000 […] künstlich erzeugten Kindern entscheiden wird. Eine amerikanische Bürgerin versuchte, ihre durch künstliche Befruchtung empfangene Tochter als unehelich erklären zu lassen. [Neues Deutschland, 18.01.1948]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass sie auch noch mit einem höheren gesundheitlichen Risiko ihrer "Retortenkinder" rechnen müssen.
Die Welt, 16.12.2003
Doch 32 Jahre nach Louise sind keine Langzeitschäden der Retortenkinder bekannt.
Die Zeit, 28.01.2013, Nr. 04
Die Kritiker dagegen warnten vor einem höheren Missbildungsrisiko der Retortenkinder und mahnten zur Vorsicht.
Der Tagesspiegel, 06.07.2000
Zehntausende von Retortenkindern werden allmählich erwachsen, beschäftigen sich ihrerseits mit nicht-künstlicher Nachkommenschaft.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2002
Die insgesamt 1500 Retortenkinder, die heute zur großen Feier im Bürgerhaus Garching erwartet werden, kamen in den Jahren von 1985 bis heute zur Welt.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.1996
Zitationshilfe
„Retortenkind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Retortenkind>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Retortengraphit
Retortengrafit
Retortenbaby
Retorte
Retorsion
Retortenstadt
Retour
Retourbillet
Retourbillett
Retoure