Restposten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRest-pos-ten
WortzerlegungRestPosten
eWDG, 1974

Bedeutung

Kaufmannssprache übriggebliebener Posten einer bestimmten Ware
Beispiel:
zum Schlussverkauf wurde ein Restposten Sommerkleider preiswert angeboten

Thesaurus

Synonymgruppe
Auslaufmodell · Restposten  ●  ↗Ramsch (Buchhandel)  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auslaufmodell Epoche Maschine Sonderangebot Ware aufkaufen günstig verkaufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Restposten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber muss so ein linker Restposten nicht furchtbar fremdeln in einer Großen Koalition?
Die Zeit, 21.05.2007, Nr. 22
Es handelt sich noch um einen Restposten der deutschen Vereinigung.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2003
Es gibt natürlich zusätzliche Artikel (Restposten) - aber die sind gut zu erkennen, weil sie anders ausgeschildert sind.
Bild, 24.07.1999
Von allen vier Prozessoren sind die langsameren Versionen noch als Restposten bei vielen Händlern zu bekommen.
C't, 2001, Nr. 8
Dort hat das überforderte Personal offenbar andere Sorgen, als sich um den kapitalistischen Restposten der Honecker-Zeit zu kümmern.
Der Spiegel, 18.06.1990
Zitationshilfe
„Restposten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Restposten>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Restmülltonne
Restmüll
Restmasse
Restmagnetismus
Restluft
Restprogramm
Restriktion
Restriktionsmaßnahme
restriktiv
restringieren