Rentenzahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rentenzahlung · Nominativ Plural: Rentenzahlungen
WorttrennungRen-ten-zah-lung
WortzerlegungRenteZahlung
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
aufgrund von Rentenanspruch zu leistende Zahlung
Beispiele:
In der Bundestagsfraktion der Union hieß es, man könne die Rentenzahlungen nicht kürzen, weil sie an Lohn und Gehalt der Beitragszahler gekoppelt seien. [Die Welt, 31.07.2002]
Erstmals bietet das Stuttgarter Unternehmen fondsgebundene Rentenversicherungen an, unter anderem auch eine Variante, bei der nicht einmal die eingezahlten Beiträge garantiert zurückgezahlt werden, sondern die Höhe der Rentenzahlung von der Lage an der Börse abhängig ist. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.09.2001]
Der saarländische Ministerpräsident hat über Jahre Rentenzahlungen in sechsstelliger Größenordnung kassiert und befindet sich noch immer im Amt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.06.1993]
Die Rentenzahlungen für öffentlich Bedienstete und Angehörige des Militärs sollen im kommenden Jahr erstmals eingefroren, also nicht einmal der Teuerungsrate angepaßt werden. [Die Zeit, 17.02.1989, Nr. 08]
Die Höhe der monatlichen Rentenzahlung richtet sich nach der Sparsumme und dem Alter des Versicherten bei Abschluß des Sparrentenvertrages. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20896]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: erwartete, garantierte, fällige Rentenzahlungen
als Akkusativobjekt: die Rentenzahlung kürzen
als Genitivattribut: die Höhe der Rentenzahlung
2.
nur im Singular
Entrichtung eines Geldbetrags als Rente (Lesart 1)Quelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Die Länder wollen Renten-Nachzahlungen für die gut 20000 Überlebenden aus jüdischen Ghettos der Nazi-Zeit durchsetzen. Ihre Forderung: eine gesetzliche Regelung für die rückwirkende Rentenzahlung ab 1997. [Die Zeit, 20.09.2013 (online)]
Zwar bestimmt das Gesetz über das Versorgungswerk der Rechtsanwälte in Baden-Württemberg, daß Ansprüche auf Rentenzahlung nicht abtretbar und damit nach § 851 Zivilprozeßordnung grundsätzlich auch nicht pfändbar sind. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.12.2004]
»Unabhängig von der Höhe der Schwankungsreserve im Oktober ist die pünktliche Rentenzahlung gesichert«, sagte Michaelis. [Der Tagesspiegel, 11.06.2003]
Die durchschnittliche Versicherungssumme der Lebensversicherer liegt etwa bei 55000 DM. Bei einer lebenslangen Rentenzahlung sind dies monatlich nur rund 425 DM. [Die Welt, 15.09.2000]
Steuerfrei sollen hingegen all jene Verträge bleiben, bei denen eine regelmäßige Rentenzahlung im Alter vorgesehen ist. [Die Welt, 08.07.1999]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die pünktliche, regelmäßige, rückwirkende Rentenzahlung
als Akkusativobjekt: die Rentenzahlung einstellen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschlag Abwicklung Altforderung Begrenzung Erwerbsunfähigkeit Kassenlage Kindergeld Monatsausgabe Monatsende Police Schmerzensgeld Sozialhilfe Sozialleistung Sozialversicherung Verschiebung besteuern erwartend fällig garantieren garantiert gesetzlich gewährleisten kürzen laufend lebenslang monatlich regelmäßig umwandeln versteuern zukünftig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rentenzahlung‹.

Zitationshilfe
„Rentenzahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rentenzahlung>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rentenwert
Rentenversicherungsträger
Rentenversicherungsbeitrag
Rentenversicherung
Rentenversicherer
Rentier
rentieren
Rentierflechte
rentierlich
Rentierzucht