Rendite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rendite · Nominativ Plural: Renditen
Aussprache
WorttrennungRen-di-te
Herkunftaus gleichbedeutend renditaital, aus renditavlat ‘Pachtzins, Einkommen ohne Arbeitsleistung’, eigentlich ‘(von einem Pächter, Schuldner) Zurückerstattetes’, zu redderelat ‘zurückgeben, zurückerstatten, darbringen’
Wortbildung mit ›Rendite‹ als Erstglied: ↗Renditebundesschatzbrief · ↗Renditeniveau  ·  mit ›Rendite‹ als Letztglied: ↗Aktienrendite · ↗Dividendenrendite · ↗Durchschnittsrendite · ↗Eigenkapitalrendite · ↗Emissionsrendite · ↗Gesamtrendite · ↗Kapitalrendite · ↗Marktrendite · ↗Nettorendite · ↗Umlaufrendite · ↗Umsatzrendite · ↗Überrendite
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Wirtschaft (meist jährlich und in Prozent angegebenes) Verhältnis von Ertrag und aufgewendeten Mitteln bei einer Kapitalanlage als Maß für deren Gesamterfolg
Beispiele:
[…] man muss ausrechnen, ob sie [die Projekte] finanzierbar sind, ob der Aufwand mit dem Ertrag zu einer Rendite führt, sonst wird es nicht funktionieren, sonst gibt es eine Planungsruine. [Neue Zürcher Zeitung, 30.10.1993]
Kapitalanlagen wie Tagesgeld werfen […] wegen der Nullzinspolitik kaum Rendite ab – viele Sparer müssen also derzeit reale Vermögensverluste hinnehmen. [Spiegel, 15.03.2017 (online)]
Privatanleger, Fonds und Vermögensverwaltungen haben in den fünf Ballungszentren in den vergangenen Jahren massiv Eigentumswohnungen und Mehrfamilienhäuser erworben, dabei die Preise in die Höhe und die noch erzielbaren Renditen in den Keller getrieben. [immoobilien.wordpress.com, 16.03.2011]
Wenn ein Unternehmer überlegt, in neue Maschinen oder neue Fabrikhallen zu investieren, vergleicht er die zu erwartende Rendite mit dem Gewinn, den er durch eine Anlage an den Weltfinanzmärkten erzielt. [suboptimales.wordpress.com, 28.03.2008]
Wenn Gewinne nicht in Anlagen in Deutschland investiert werden, dann nur deshalb, weil es anderswo höhere Renditen gibt und niedrigere Kosten zu tragen sind. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.1998]
übertragen Als Rendite erwarten die Geldgeber [der deutschen Leichtathletik] nicht allein sportliches Auftreten, sondern auch und vor allem: Medaillen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.08.1995]
Inzwischen kann der Anleger für die zehnjährigen Bundesanleihen wieder sieben Prozent Rendite einstreichen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.06.1994]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine durchschnittliche, überdurchschnittliche, attraktive, zweistellige Rendite; eine jährliche Rendite [von vier Prozent]; erzielbare, langfristige, sinkende, magere, niedrige, steigende, höhere, angemessene, ansehnliche Renditen
als Akkusativobjekt: Rendite abwerfen, erwirtschaften, erzielen, erbringen, versprechen, erwarten; die Rendite steigern, erhöhen, schmälern
als Aktiv-/Passivsubjekt: die Rendite sinkt, fällt, gibt nach, geht zurück, steigt, zieht an, klettert auf [einen bestimmten Wert], liegt [bei einem bestimmten Wert], beträgt [einen bestimmten Wert]
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen, für das eingesetzte Kapital, auf das Eigenkapital, am Rentenmarkt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rente · Rentner · Rentier2 · rentieren · rentabel · berenten · Rendite
Rente f. ‘regelmäßiges Einkommen aus Versicherungsleistungen bzw. einer Kapitalanlage’, mhd. rent(e) ‘Einkünfte, Ertrag, Vorteil, Gewinn’, Übernahme von afrz. rente ‘Rückgabe, regelmäßige Lieferung, Tribut, regelmäßige Einkünfte’ (frz. rente ‘Einkommen, Rente’), aus vlat. *rendita ‘Pachtzins, Einkommen ohne Arbeitsleistung’, eigentlich ‘(von einem Pächter, Schuldner) Zurückerstattetes’ (vgl. gleichbed. ital. rendita und mlat. rendita, renda, renta), dem substantivierten, als Fem. aufgefaßten Neutr. Plur. des Part. Perf. von vlat. *rendere, das, von bedeutungsnahem und lautlich anklingendem lat. prehendere, prēndere (woraus afrz. frz. prendre) ‘fassen, ergreifen, nehmen’ beeinflußt, auf lat. reddere ‘zurückgeben, zurückerstatten, darbringen, von sich geben, ausspeien’ zurückgeht; vgl. lat. dare ‘geben’. Rentner m. ‘wer Rente bezieht, von einer Rente lebt’ (Ende 15. Jh.); daneben auch Rentier2 m. eine Übernahme (19. Jh.) von gleichbed. frz. rentier. rentieren Vb. (heute meist reflexiv) ‘Gewinn abwerfen, (sich) lohnen, bezahlt machen’ (vereinzelt 15. Jh., häufig seit Anfang 19. Jh.). Älter (ebenfalls zu den roman. Formen gebildet) frühnhd. (bis 18. Jh.), mnd. renten ‘Gewinn bringen’, ahd. rentōn ‘Rechenschaft geben, verantworten’ (9. Jh.), vgl. afrz. rendre in der Bedeutung ‘zurückgeben, von sich geben, (eine Erklärung) abgeben’. rentabel Adj. ‘einträglich, Gewinn abwerfend, lohnend’ (Mitte 19. Jh.), französierende Ableitung vom Substantiv (vgl. später bezeugtes frz. rentable, Ende 19. Jh.). berenten Vb. ‘jmdm. eine Rente gewähren, jmdn. auf (Alters-, Invaliden)rente setzen’ (20. Jh.), älter ‘mit regelmäßigen Einkünften ausstatten’ (Anfang 15. Jh.). Rendite f. ‘Gewinn aus einer Kapitalanlage’, entlehnt (20. Jh.) aus ital. rendita (s. oben).

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Ausbeute · ↗Erlös · ↗Ertrag · ↗Gewinn · ↗Gewinnmarge · ↗Gewinnspanne · ↗Marge · ↗Profit · Rendite · ↗Verdienstspanne · ↗Überschuss  ●  schwarze Zahlen  fig.
Unterbegriffe
  • (hoher) Gewinn  ●  ↗Reibach  ugs.
  • Buchgewinn · rechnerischer Gewinn
  • Seigniorage  ●  Münzgewinn  historisch · Schlagsatz  historisch · Schlagschatz  historisch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleihe Anleihemarkt Bundesanleihe Bundesobligation Bundeswertpapier Eigenkapital Kapital Papiere Prozent Rentenmarkt Staatsanleihe Staatstitel abwerfen attraktiv durchschnittlich erwirtschaften erzielbar erzielen hoch jährlich klettern mager niedrig sinken sinkend steigen steigend versprechen zweistellig überdurchschnittlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rendite‹.

Zitationshilfe
„Rendite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rendite>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rendezvoustechnik
Rendezvousmanöver
Rendezvous
rendern
Rendering
Renditeaufschlag
Renditebundesschatzbrief
Renditechance
Renditedifferenz
Renditeerwartung