Remittent

WorttrennungRe-mit-tent
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geldwesen Person, an die die Wechselsumme zu zahlen ist; Wechselnehmer

Thesaurus

Synonymgruppe
Remittent · ↗Wechselnehmer · ↗Zahlungsempfänger
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer einen Wechsel besitzt, verpflichtet sich damit, zu einem festgelegten Termin einen bestimmten Geldbetrag an den Empfänger (Remittent) zu bezahlen.
Bild, 19.11.1999
Die Zahl der Remittenten steigt ständig, Buchhandlungen sind schnelle Umschlagplätze, Verlage auch.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1997
Im Vergleich zum Wechsel ist also die Angabe des Schecknehmers, des Remittenten, nicht wesentlich.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 153
Derjenige, der den Wechsel in die Hände bekommt, wird ein neuer Remittent und heißt Indossator.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 27333
Zitationshilfe
„Remittent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Remittent>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Remittende
Remission
remisieren
Remisier
Remise
remittieren
Remix
Remmidemmi
remonetisieren
Remonstration