Religio

WorttrennungRe-li-gio (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

katholische Kirche klösterlicher Verband

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist Religio, die dem Durchleiden des erbarmungslosen Nichts entstiegen ist.
Die Zeit, 26.03.1953, Nr. 13
Wenn man atmet, ist man eigentlich in einer religio begriffen.
Der Tagesspiegel, 15.09.2000
Vor allem mit religio, für uns der katholische Glaube, lässt sich Rechtsradikalismus gar nicht vereinbaren.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.2002
Das Herrscherbild der neuen Kaisermünze schloß an ein Medaillon Konstantins an, auf dem Revers war eine Kirche mit der Aufschrift Religio christiana dargestellt.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 3681
Das polnisch-litauische Königreich hat religiöse Toleranz geübt, als in Deutschland noch galt: cuius regio, eius religio.
Die Welt, 30.04.2004
Zitationshilfe
„Religio“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Religio>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reliefumkehr
Reliefstruktur
Reliefstickerei
Reliefplastik
Reliefmuster
Religion
Religionsausübung
Religionsbegriff
Religionsbekenntnis
Religionsbuch