Rekorddefizit, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rekorddefizit(e)s · Nominativ Plural: Rekorddefizite
WorttrennungRe-kord-de-fi-zit
WortzerlegungRekordDefizit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbau Außenhandel Handelsbilanz Haushalt Kommune Krankenkasse Leistungsbilanz Milliarde Pflegeversicherung Staatshaushalt US-Handelsbilanz US-Leistungsbilanz Zahlungsbilanz abschließen aufweisen ausweisen bisherig drohend drücken erwartet melden verwandeln verzeichnen zusteuern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rekorddefizit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch für 2006 hat man sich ungeniert auf ein Rekorddefizit geeinigt.
Die Welt, 14.11.2005
Man rechnet wegen der gestiegenen Kosten für Öleinfuhren mit einem weiteren Rekorddefizit.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.2004
Bald, so sieht es derzeit aus, werden die Rekorddefizite der vergangenen Jahre wieder erreicht sein.
Die Zeit, 16.10.1987, Nr. 43
Die daraus resultierenden Rekorddefizite in der Staatskasse müssen heute abgezahlt werden.
konkret, 1996
Trotzdem droht er nun als "Intendant eines Rekorddefizits" in die Annalen der Deutschen Oper einzugehen.
Der Tagesspiegel, 26.05.1998
Zitationshilfe
„Rekorddefizit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Rekorddefizit>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rekordbeteiligung
Rekordbesuch
Rekord
Rekonziliation
rekonvaleszieren
Rekorder
Rekordergebnis
Rekordernte
Rekordflug
Rekordgewinn