Reiselektüre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRei-se-lek-tü-re
WortzerlegungReiseLektüre
eWDG, 1974

Bedeutung

Lektüre für die Reise
Beispiel:
sich mit Reiselektüre versehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

eignen mitnehmen vorbereitend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reiselektüre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch Reiselektüre eigentlich mag er die blöden Stiefel nicht, aber er braucht sie.
Der Tagesspiegel, 29.09.2000
Über die hatten wir während der Reiselektüre im Flugzeug noch verschmitzt zu lächeln gewagt.
Die Welt, 23.05.2003
Was sind heute die „richtigen Sachen“, was empfiehlt sich als Reiselektüre?
Die Zeit, 12.11.1993, Nr. 46
Irgendwann habe ich Dir mal Chandlers "Langen Abschied" als Reiselektüre mitgegeben.
Brief von Brigitte Reimann an Christa Wolf vom 22. 6. 1971. In: Brigitte Reimann u. Christa Wolf, Sei gegrüßt und lebe, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1971]
Personalausweis, Fahrkarten, Reiselektüre und Reiseproviant werden für die Fahrt an leicht erreichbarer Stelle, am besten in einer Tasche untergebracht.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 19137
Zitationshilfe
„Reiselektüre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Reiselektüre>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reiseleitung
Reiseleiter
Reiseland
Reisekutsche
Reisekultur
Reiseliteratur
Reiselust
reiselustig
Reisemagazin
Reisemantel