Reimer

WorttrennungRei-mer
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
veraltet Dichter
b)
abwertend Dichterling

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verleger Vortrag

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reimer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch beharrt Reimers darauf, auch bei dieser Arbeit "kreativ" sein zu können.
Die Welt, 19.04.2005
Nur so, glaubt Reimer, können sie sich auf Dauer behaupten.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2002
Plötzlich wird Reimers erregt, die Geschichte dieser Stätte wühlt in ihm.
Dwinger, Edwin Erich: Die letzten Reiter, Jena: Eugen Diederichs 1935, S. 5
Schwester Helene kam auf die glückliche Idee, Dr. Reimers zu rufen.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 151
Wo war aber die Verpflichtung »aller Mitglieder des Buchhandels, das von Reimer geforderte Instrument, in welcher Form auch immer?
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 3868
Zitationshilfe
„Reimer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Reimer>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
reimen
Reimchronik
Reimart
Reim
Reiki
Reimerei
Reimgedicht
Reimgeklingel
Reimlexikon
reimlos