Reifung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRei-fung (computergeneriert)
Wortzerlegungreifen1-ung
Wortbildung mit ›Reifung‹ als Erstglied: ↗Reifungsprozess  ·  mit ›Reifung‹ als Letztglied: ↗Eireifung

Thesaurus

Synonymgruppe
Entwicklung · ↗Entwicklungsprozess · ↗Entwicklungsverlauf · ↗Evolution · ↗Fortentwicklung · ↗Fortgang · Reifung · ↗Weiterentwicklung  ●  ↗Ausarbeitung  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Evolutionsökonomik · Evolutionäre Ökonomik · Evolutorische Ökonomik
  • evolutionäre Anpassung  ●  ↗Adaptation  wissenschaftlich
  • (natürliche) Rückbildung · Rückbildungsprozess einzelner Organe  ●  ↗Involution  fachspr., lat.
  • eine Evolution durchlaufen · ↗evolvieren
  • Darwin'sches Aussterben · Darwinsches Aussterben · evolutionäre Selbsttötung  ●  Evolutionary Suicide  engl.
  • Nanismus · ↗Nanosomie · Verzwergung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blutzelle Ei Eichenfaß Eizelle Frucht Gehirn Keimzelle Lernen Persönlichkeit Spermium T-Zelle Traube Vermehrung Virus Zelle anregen beeinträchtigen begünstigen beschleunigen biologisch geistig geschlechtlich intellektuell körperlich künstlerisch seelisch sexuell steuern verzögern verzögert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Reifung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die sexuelle Reifung erfolgt heute nicht mehr mit durchschnittlich fünfzehn oder sechzehn Jahren, sondern mit zwölf.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.1999
Sie habe quasi verhindert, dass seine innere Entwicklung parallel zur äußeren Reifung verlaufen sei.
Die Zeit, 06.09.1999, Nr. 36
Ehe wir nach der Reifung des politischen Bewußtseins fragen, wenden wir uns wieder dem persönlichen Bewußtsein zu.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 154
Man muß sie wieder in die Tiefen der Seele hinuntersinken lassen zur »Reifung«.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 365
Da es ein rindenloser Käse ist, können die bei der Reifung entstehenden Gase entweichen und bilden keine Löcher im Käseteig.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 267
Zitationshilfe
„Reifung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Reifung>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Reifspiel
Reifrock
Reifpilz
reiflich
reifizieren
Reifungsprozeß
Reifweide
Reigen
Reigenspiel
Reigentanz